Gruppen

Leitung der Kindertagesstätte Hand in Hand ist seit Bestehen der Einrichtung:

Frau Elisabeth Leidl

Ihre Stellvertretende, Martina Hartl ist auch seit vielen Jahren bei uns.

Mit einigen Kolleginnen arbeiten wir seit vielen Jahren vertrauensvoll zusammen. Mit den neuen Kolleginnen, die durchaus für frischen Wind sorgen sollen, sind wir ein Team mit Motivation, aufgeschlossen für Neues und Kontinuität.

 

Gruppen

breite Altersmischung

In allen vier Kindergartengruppen werden Kinder im Alter von knapp drei bis sechs Jahre betreut. Die altersgemischte Gruppe bietet für die Integration der neuen Kinder große Vorteile und für die Kinder aller Altersstufen große Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten.

 

Igelgruppe

Vanessa Leicher betreut zusammen mit ihrer Kollegin Joana Kurz (Kinderpflegerin) ca. 22 Kinder.

 

Sterntalergruppe

Martina Hartl (Gruppenleitung) arbeitet dort zusammen mit drei Kolleginnen: Silvia Schott, Angelika Schilcher- Braun(Teilzeitkräfte) und Bettina Schüller zusammen.

In den letzten Jahren wurden bei den Sterntalern auch Kinder mit besonderem Förderbedarf betreut. Dadurch reduziert sich die Anzahl der Kinder.

 

Spitzmausgruppe

Seit Januar 2020 arbeitet Bettina Kreisel als Gruppenleiterin bei den Spitzmäusen. Sonja Fichtl  ist seit vielen Jahren als Kinderpflegerin bei uns.

 

Sonnenscheingruppe – Integrationsgruppe

In unserem Team arbeiten drei Erzieherinnen: Angela Bergmann (Teilzeitkraft), Patricia Steetz, Elisabeth Leidl und die Berufspraktikantin Josefine Eichiner.

Weitere Information finden Sie unter Inklusion.

 

Schulkindergruppen

weitere Informationen unter Schulkinderbetreuung

Helga Goldhofer und Barbara Glaw betreuen abwechselnd eine Gruppe.

Seit November 2019 betreut Cristina Holzer eine weitere Gruppe.

Das Angebot richtet sich an die Schulkinder der 1. Und 2. Jahrgangsstufe , die (vorrangig) bereits die Kindertagesstätte Hand in Hand besucht hatten.

Unsere pädagogischen Ziele:

Eine altersgerechte Betreuung durch vertraute Bezugspersonen in gewohnter Atmosphäre.

Die Schulkinder sollen die Gelegenheit haben sich zu entspannen, ihren Bewegungsdrang auszuleben und ihre Hausaufgaben zu machen.

 

Beispiel für einen Tagesablauf

Die Schulkinder werden von ihrer Betreuerin schon am Gartentor erwartet. Sie kontrolliert dabei auch gleich ob alle Kinder, die für den heutigen Tag angemeldet sind, wohlbehalten angekommen sind. Schnell die Schultasche ins Haus gestellt und dann rennen die Kinder in den Garten. Neben Fußball, fangen spielen ist die Bewegungsbaustelle bei den Schulkindern sehr beliebt. Um ca. 13 Uhr wird dann gemeinsam gegessen (siehe Mittagessen). Anschließend werden die Hausaufgaben gemacht und um spätestens 14.15 Uhr ist wieder Zeit zum Spielen.

Anmeldeschein siehe Formulare & Dokumente.

 

Spatzennest

Die Kleinsten werden von zwei Erzieherinnen „behütet„.

Die Spielgruppe „Spatzennest“ findet jeweils am Montag und Mittwoch statt.

Bringzeit ist von 8.30-8.45 Uhr.  Abholzeit von 12 bis 12.30 Uhr.

Während der Schulferien findet keine Betreuung statt.